Mit Volldampf Durchstarten in Niederrad - die Verkehrspolitik -

Schnelle Lösung - Artikel im Frankfurter Wochenblatt

Monika Ehmer, stellv. Vorsitzende CDU Niederrad will nicht nur allein eine bessere Verkehrspolitik, sondern auch die Anwohner im alten Kern des Stadtteils.

Die Diskussion um mehr Fahrradfreundlichkeit in Frankfurt hat auch Auswirkungen auf Niederrad, stellt sie immer wieder fest, während den Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern auf der Straße.

Die Verkehrsthemen seien vielfältig. So habe die ständige Missachtung des Parkverbots an der Kelsterbacher Straße - hinter dem Frauenhoftor - die Eigentümer der umliegenden Liegenschaften zu Beschwerden an die Stadt Frankfurt veranlasst. Diese Beschwerden wurden an die CDU-Niederrad weitergeleitet. Daraufhin sorgte die Ortsbeiratskandidatin, Frau Ehmer in Absprache mit der Stadt Frankfurt für eine schnelle und unbürokratische Lösung: Eine Zick-Zack-Markierung der Straße. "Meine Anregung, das Ganze mit Straßenpollern zu bestärken, wurde sogar übernommen", berichtet Monika Ehmer dem Frankfurter Wochenblatt.  "Nun können Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen diesen Bürgersteig ungehindert nutzen", freut sich Monika Ehmer.  

Inhaltsverzeichnis
Nach oben